Textdateien standardmäßig mit vim öffnen

Seit ein paar Tagen benutze ich ganz gerne vim. Ich wollte die Bedienung schon immer einmal lernen, und irgendwann hab ich beschlossen, das ganze einfach mal anzugehen. Es ist auch gar nicht so schwierig, wenn man sich vim-adventures anschaut und vimtutor durcharbeitet.
Jedenfalls wollte ich jetzt nach und nach meinen bisherigen graphischen Standardeditor gedit und den Konsoleneditor nano durch vim ersetzen.

Für nano ist das ziemlich einfach:
mit

sudo update-alternatives --config editor

kann man im Terminal seinen Standardeditor auswählen. Für vim existieren zwei (oder auf manchen Systemen drei) Versionen: (/usr/bin/vim,) /usr/bin/vim.basic, /usr/bin/vim.tiny. Die Unterschiede können hier und hier nachgelesen werden. Man gibt dann einfach die Ziffer ein und bestätigt mit Enter, um nano in vim zu ändern.

Wer gern möchte, dass eine Textdatei standardmäßig mit xfce4-terminal und vim geöffnet wird, kann Folgendes tun:
1. Eine solche Textdatei im Dateimanager anwählen, rechtsklicken: „Öffnen Mit“ → „Mit anderer Anwendung öffnen“ wählen
2. In dem sich öffnenden Popup unten „Einen benutzerdefinierten Befehl benutzen“ wählen und dort eintragen:
exo-open --launch TerminalEmulator /usr/bin/vim
3. Sicherstellen, dass „Standardmäßig für Dateien dieses Typs benutzen“ aktiviert ist.

Daraufhin wird die Datei mit xfce4-Terminal geöffnet, wenn man sie graphisch anwählt.

Advertisements

Über Luyin

Computational Linguist and Classicist.
Dieser Beitrag wurde unter OSBN, Terminal, XFCE abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s