in eigener Sache: Der NSA ein Schnippchen schlagen

So, wahrscheinlich bin ich jetzt auf sämtlichen Abschuss-, roten, schwarzen und Teufelslisten, die die NSA so zu bieten hat.

Ich habe Enigmail in meinem Thunderbird eingerichtet, um verschlüsselt Emails senden zu können (siehe auch „Über mich„), habe Tails heruntergeladen, Textsecure läuft schon eine Weile auf meinem Handy, Edward Snowden habe ich bei Facebook abonniert und installiere demnächst noch Redphone auf dem Handy. Außerdem google ich jetzt noch ein wenig nach NSA, Rohrbomben und anderen Späßen. So sollte die angebliche Terroristen-Datenbank (die wohl eher eine Geek-Datenbank in weiten Teilen ist) völlig unbrauchbar werden.

Man muss die Informationen und Programme, die man auf diese Weise erhält, ja nicht nutzen, denn das googlen nach diesen Begriffen reicht schon aus, um in dieser Datenbank zu landen. Wer also mithelfen möchte, das Datensaugen ein bisschen zu untergraben, ist herzlich eingeladen, meine Schritte zu wiederholen.
Denkt daran: Je mehr von uns es tun, desto nutzloser wird die Datenbank und desto weniger wirklich wertvolle Informationen kann man über uns sammeln. 🙂

Herzliche Grüße,

Luyin

Advertisements

Über Luyin

Computational Linguist and Classicist.
Dieser Beitrag wurde unter OSBN, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu in eigener Sache: Der NSA ein Schnippchen schlagen

  1. Prouwaeh schreibt:

    Danke für den Beitrag. Eine gute Alternative zur verschlüsselten E-Mail ist Bitmessage (https://bitmessage.org/wiki/Main_Page). Unter Bitmessage wird die komplette Nachricht (samt Metadaten) verschlüsselt und nicht nur der Inhalt. Wenn es herkömmliche E-Mails sein müssen, hilft auch der Dienst http://unerkannt.org . Dort bekommt man Wegwerf-E-Mail-Adressen. Grüße, Prouwaeh.

    • luy1n schreibt:

      Hallo Prouwaeh,

      danke für deine Anmerkung. Wie verbreitet ist denn Bitmessage? Mir scheint auf den ersten Blick der Vorteil von Enigmail darin zu liegen, dass es auf GPG aufsetzt, was zumindest in allen aktuellen Ubuntuversionen vorinstalliert ist und einen Quasi-Standard darstellt.

      Grüße,
      Luyin

  2. Dorothy@einrot.com schreibt:

    Ich vermute, es ist sehr leicht, echte Rohrbomben-Interessenten automatisch von Leuten zu unterscheiden, die nur ein bisschen Staub aufwirbeln wollen.

  3. tux0r (@tux0r) schreibt:

    Du nutzst ein Linux (nein, laut Tagwolke sogar mehrere, darunter Ubuntu. Ausgerechnet Spyware-Ubuntu. *facepalm*), verlinkst Google, verwendest Facebook und meinst dann, du würdest irgendwem irgendein Schnippchen schlagen?

    Ich glaube, viel mehr als ein „ROFLCOPTER GTFO N00B!“ hat „die NSA“ da nicht für dich übrig. Und ich stimme in diesen Ruf ein. Du bist auf keiner Abschussliste. Kiddies wie dich raucht der zwölfjährige Nachwuchshacker von nebenan zum Frühstück in der Pfeife.

    Linux, das Allheilmittel. Steht bestimmt auch auf Google. m(

    • luy1n schreibt:

      Ich frage mich ernsthaft, ob ich auf deinen Trollpost antworten soll. Aber ganz kommentarlos will ich ihn auch nicht lassen, sonst wirkt es noch, als würde dir irgendjemand stillschweigend recht geben.

      Was du aus der Tagwolke schließen willst, ist dein persönliches Problem, nicht meins. Wenn du irgendwas Konstruktives zum Thema „Spyware-Ubuntu“, wie du so schön sagst, beizutragen hast, wäre das ein guter Zeitpunkt gewesen, das zu tun. Mit deinen Beleidigungen sorgst du dafür, dass man dich nicht ernst nimmt. Offenbar hast du auch den Sinn dieses Artikels nicht verstanden. Ist mir aber alles egal, das Internet ist bekanntlich frei und hat Platz für viele Verrückte, dich und mich eingeschlossen.

      Aber Beleidigungen lese ich hier von dir keine mehr. Ende der Durchsage.

  4. Basetuner schreibt:

    Willkommen im Club. Ich hab mich auch schon vor gewisser Zeit bei der NSA registriert. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s